HF_Banner_3

Recht spät stieg Hercules in den Motocross-Sport ein, zumal die Einführung der 125 cm³-Klasse in die Zeit fiel, in der sich Sachs vom Geländesport zurückgezogen hatte. Zwar gab es bereits Ende der 50er Jahre spezielle MC-Maschinen für den amerikanischen Markt, die erste MC 125  für den deutschen Markt wurde aber erst 1971 angeboten und basierte auf der K 125 GS, von der sie sich durch eine Ceriani-Telegabel und ein eng abgestuftes 5-Gang-Getriebe unterschied. Anders als beim Hauptkonkurrenten Zündapp, der es immerhin zu 2 Europacup-Siegen und einer Vize-Weltmeisterschaft brachte, stieg Hercules erst 1978 mit der MC 250 werksmäßig ein. Allerdings war das Team vom Pech verfolgt, Werksfahrer Willy Bauer stürzte beim Training zum schottischen WM-Lauf schwer und ist seitdem an den Rollstuhl gefesselt. Einige Zeit später wurde auch das MC-Engagement bei Hercules wieder eingestellt, ohne daß es zu spektakulären Erfolgen kam.

69_MC_export

K 125 MC Export 1969

72_MC125

MC 125 1971

73_MC125

MC 125 1973

75_MC125_rot

MC 125 1975

76_MC125

MC 125 1976

78_MC250

MC 250 1978

Web Design
Listinus Toplisten

 

[nach oben]

© Zweirad Union-IG 2009-2016 Kontakt: info [at] ZweiradUnion-IG.de

Fotos, soweit nicht anders vermerkt: © Archiv Zweirad Union

Die Marken und Zeichen sind Eigentum der Fa. SFM. Für die wohlwollende Unterstützung bedanken wir uns an dieser Strelle ganz ausdrücklich.

Diese Seite ist eine rein private Webseite ohne jeden gewerbsmäßigen Hintergrund. Auf den Inhalt evtl. verlinkter Seiten haben wir keinen Einfluss, weiteres s. Disclaimer/Impressum